Mit diesem Link erreichen Sie den Facebook-Auftritt der Stadt

Barack Obama ist ein Besigheimer

Barack Obama, 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, hat seine Wurzeln in Besigheim

Dem "Seelenregister" zufolge, auf das sich die Genealogen des Internetportals http://www.ancestry.com berufen, stimmt diese Feststellung. 2009 wurden Nachforschungen angestellt und herausgefunden, dass im Jahre 1729 eine Familie mit dem Namen Wölfle als Angehörige eines Regimentes in Besigheim Quartier bezogen hatten. Demzufolge gilt Johann Conrad Wölfle als einer der Vorfahren von Barack Obamas Mutter, der am 29. Januar 1729 in Besigheim geboren sei. 1750 segelte er auf dem Schiff "Patience" in die Neue Welt, amerikanisierte dort seinen Familiennamen in Wolfley und ließ sich schließlich in Middletown in Pennsylvania nieder, berichtete die Forschungsleiterin Anastasia Tyler. Dort heiratete er 1756 Anna Catherine Schockey und bekam mit ihr mindestens sechs Kinder, darunter Ludwig Lewis Wolfley, Obamas Urgroßvater in fünfter Generation.

Das Besigheimer Taufbuch belegt diese Geburt tatsächlich. Danach wurde Johann Conrad Wölfle allerdings nicht am 29. Januar, sondern am 29. Juli 1729 geboren.

Sein Vater, Johann Martin Wölfle, war Feldscher (Wundarzt) im Regiment "von Bomburg", das zu dieser Zeit in Besigheim stationiert war. Als Taufpaten sind der Regimentscommandeur 'Capitain von Bomburg' und der Besigheimer Arzt und Chirurg 'Johann Ludwig Bronner' angegeben. Aus Überlieferungen ist heute bekannt, dass die in den Regimentern tätigen Wundärzte in Häusern und Wohnungen von ortsansässigen Medizinern einquartiert wurden. Die Tatsache, dass Bronner als Taufpate im Taufbuch eingetragen ist, verfestigt diese Annahme. Nachdem Ludwig Bronner im Jahre 1729 als Eigentümer des Gebäudes Türkengasse 6 auch dort wohnte, ist anzunehmen, dass Johann Conrad Wölfle in diesem für Besigheim typischen Fachwerkhaus geboren wurde. Dieses Haus wurde vor einigen Jahren im Zuge der Besigheimer Stadtkernsanierung erneuert und darin mehrere Eigentumswohnungen eingerichtet.

Plakat in DIN A1 für 4 Euro und als Postkarte für 0,50 Euro an der Bürgerinformation im Besigheimer Rathaus erhältlich.