Literarische Highlights zum Tag des Buches

Der UNESCO-Welttag des Buches und des Urheberrechts wird seit 1996 weltweit am 23. April gefeiert und macht rund um dieses Datum auf die Bedeutung des Lesens, der Bücher und die Kultur des geschriebenen Wortes aufmerksam.

Deutschlandweit feiern normalerweise Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte an diesem Tag ein großes Lesefest. Aufgrund der pandemischen Situation kann dies so leider nicht stattfinden.

Stadtführerin Katrin Held hat sich allerdings etwas einfallen lassen und ermöglicht Ihnen eine virtuelle Lesung aus dem Buch „Die Kinder aus dem Röslihaus“ nach Sophie Reuschle. In der blumigen Sprache des frühen 20. Jahrhunderts brachte die Autorin ihre Liebe zu Besigheim, dass sie von Verwandtenbesuchen kannte, zum Ausdruck und setzte ihm mit der "Sage von Warteinweil" ein literarisches Denkmal.

Darin schließt ein mittel- und aussichtsloser Schneidergeselle einen Pakt mit dem Teufel. Der verschafft ihm ein richtig gutes Leben in einem Ort, an dem die Enz in den Neckar mündet. 

In der Sage wird das Vertröstet werden auf einen späteren Zeitpunkt zur List des Schneiders und damit zur Lust des Lesers. Erleben Sie mit viel Witz und Charme eine heitere Geschichte mit Besigheimer Bezug, die durchaus Parallelen zur heutigen Situation aufweist.  

Den entsprechenden Link finden Sie ab Freitag, den 23. April auf unserer städtischen Homepage. Wir wünschen viel Vergnügen!  

So erreichen Sie uns

Ansprechpartner

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 - 12:00 Uhr

Montag und Dienstag
14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag
14:00 - 18:30 Uhr

Weiterführende Informationen

Anreise

Auto

über die Autobahn A81 Ausfahrt Mundelsheim (ca. 7km) oder entlang der Bundesstraße 27

Bahn

regelmäßiger Anschluss an den Regionalverkehr Heilbronn-Stuttgart, Bahnhof Besigheim ist zentrumsnah (ca. 5 Min.)

Stadtplan Besigheim

Wo wollen Sie hin?
Suchen Sie ihr Ziel in unserem interaktiven Stadtplan....